HUBERT LEPKA

Hubert Lepka, Dr. iur., geb. 1958, studierte Gesang und zeitgenössischen Tanz am Mozarteum Salzburg und promovierte in Recht an der Universität Salzburg.

1992 gründete Hubert Lepka das offene Künstlernetzwerk lawine torrèn und arbeitet mit Tänzern, Schauspielern, Musikern, Multimedia-Artists und Technikern an Performances und Inszenierungen in teils sehr großen, realen Räumen. Alpine Berglandschaften, Flughäfen, Städte, Wälder und Flüsse werden zu Spielfeldern für Choreographien, die Menschen und Maschinen gleichberechtigt in ein erzählerisches Gefüge zwischen Film und Theater verwickelt. Landschaft, Architektur, (lokale) Historie und Mythologie am Originalschauplatz spielen in der Arbeit von lawine torrèn eine zentrale Rolle. Seit der Gründung bewegt sich lawine torrèn auf dem Scheitelpunkt von Kunst und Wirtschaft: lawine torrèn realisiert Projekte mit renommierten Theaterhäusern und (Performance-)Kunstfestivals sowie mit Unternehmen aus Tourismus, Industrie, Architektur und Wirtschaft, die auf der Suche nach neuen, unkonventionellen Wegen der Kommunikation sind. Hubert Lepka lebt und arbeitet mit seiner Familie am Passauergut in Moosdorf, nahe Salzburg.


Photos: Privatarchiv