Was Kleinkraftwerke, Gemüse aus der Region und zeitgenössischer Tanz gemeinsam haben könnten:

Die freie Tanzszene hat’s nicht leicht, schon gar nicht fernab der Metropole. Die Freiheit, die wir ja lieben und brauchen und wollen, kann mancherorts leicht drohen, zum freien Fall zu werden. Viel und gut zu arbeiten, genügt ja nicht – die Arbeit muss sichtbar sein, soll wahrgenommen werden. Gegen freien Fall helfen Netze. 

Als Netzwerk, das sichtbar macht, auch über enge regionale Grenzen hinweg, versteht sich die Initiative TanzAchse, zu welcher sich vorerst einmal eine kleine Auswahl regionaler österreichischer Tanzfestivals zusammengetan hat. Durch den Austausch qualitativ hochwertiger Produktionen wollen wir regional entstandenen Programmen von in Österreich produzierenden KünstlerInnen zu mehr überregionaler Wahrnehmung verhelfen.

Vom Burgenland über Kärnten und Linz bis nach Salzburg werden bestehende Strukturen genutzt, um das gegenseitige Interesse an der künstlerischen Arbeit und – ganz praktisch - das Touren innerhalb Österreichs zu fördern. Neue PartnerInnen werden willkommen sein.

Der Stempel, den wir den so geförderten und ausgetauschten Produktionen aufdrücken, soll Qualitätssiegel sein:

Die TanzAchse macht sichtbar(er), was Aufmerksamkeit verdient.


PartnerInnen

tanz_house Salzburg

CCB - Choreographisches Centrum Bleiburg

Tanzimpulse Salzburg

TanzHafen Festival Linz

Tanzamt Klagenfurt


TANZACHSE